Impressum | Datenschutz
r2-bike.com MTB RACING
Start

Natascha startet bei der Fulda Challenge

natascha binder dr. natascha binder mtb fulda challenge felt ötztal x-bionicPresseinformation

FELT ÖTZTAL X-BIONIC MTB-Fahrerin Natascha Binder bei der Fulda Challenge 2011 – Arktische Kälte, sportliche Extreme und viele Stars: Der polare Zehnkampf im nördlichsten Kanada ist vor allem ein Kampf gegen sich selbst

Arktische Temperaturen, kaum Tageslicht und zehn extreme sportliche Herausforderungen: Team FELT ÖTZTAL X-BIONIC MTB-Fahrerin Natascha Binder startet im Januar bei der Fulda Challenge 2011 und stellt sich der arktischen Herausforderung. In 10 extremen Wettkämpfen gilt es im nördlichen Kanada vor allem Stärke, Geschicklichkeit und unbedingten Willen zu beweisen um am Ende sich selbst und die gegnerischen Teams zu überwinden.

Zusammen mit weltklasse Stabhochspringer Tim Lobinger bildet die 41-jährige Natascha Binder eines der beiden VIP-Teams und tritt unter anderem gegen das Team von Popstars-Juror Detlef D! Soost und Langlauf-Olympiasiegerin Claudia Nystad an. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch sechs Teams aus Kanada, Österreich, der Schweiz und Deutschland, die sich in harten Vorentscheidungen für die ultimative Herausforderung qualifizieren konnten.

Den Auftakt bildet am 17. Januar das Hundeschlittenrennen auf dem Thakini River. Nach einer ersten eisigen Nacht unter freiem Himmel treten die Teilnehmer in den folgenden Tagen im Schneemobil-Rennen, beim Eisklettern und einem Berglauf in Schneeschuhen gegeneinander an, bevor am Mittwoch mit dem Helicopter-Drop die waghalsigsten Prüfung bevorsteht: Nur mit einem Seil gesichert wird Natascha Bindern kopfüber an einem Hubschrauber hängen, um im richtigen Moment einen Reifen über der Zielzone abzuwerfen – und das bei bis zu 40° Celsius unter dem Gefrierpunkt. Es bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen, denn am nächsten Tag steht mit dem Halbmarathon am Arctic Circle die körperlich anspruchsvollste Herausforderung an. Der Abschluss fordert noch einmal die ganze Geschicklichkeit und den Mut der Athleten: Beim Touareg Soccer auf dem Red River, beim Igloo-Bau und beim abschließenden Buggy Kite Rennen auf der Ice Road müssen die Teilnehmer die letzten Kräfte mobilisieren.

Spezielle Vorbereitung ein absolutes Muss
Neben körperlicher Fitness sind in der eisigen Kälte des Yukon Territorys vor allem ein starker Wille und mentale Stärke erforderlich. Die MTB-Fahrerin vom FELT ÖTZTAL X-BIONIC Team hat einen eigenen Plan entwickelt: “Ich versuche mich derzeit gezielt vorzubereiten, vor allem auf die extremen Bedingungen in der Arktis. Mein Lauftraining habe ich in die frühen Morgenstunden verlegt. Aber die Temperaturen in den deutschen Nächten sind kein Vergleich zu dem, was mich in Kanada erwartet. Das lässt sich hier kaum simulieren.“ Gerade diese Unsicherheit der ungewohnten Aufgabe muss der Kopf erst einmal verkraften: „Die Challenge ist in erster Linie ein Kampf gegen sich selbst. Ohne den absoluten Willen, es mit den Elementen aufzunehmen, ist eine ganze Woche Outdoor in der Arktis kaum zu bewältigen. Deswegen trainiere ich momentan vor allem auch meine mentalen Kräfte. Man kann nie Vorhersagen, wie der eigen Körper auf die extreme Kälte reagiert, aber ich kann meinen Kopf auf die Situation vorbereiten.“
Für die anderen Disziplinen sind Trainingseinheiten kaum möglich: „Ich recherchiere im Internet über verschiedene Techniken zum Igloo-Bau und informiere mich über die unterschiedlichen Fahrzeuge, auf denen wir unterwegs sein werden. Das ist natürlich keine vollwertige Trainingseinheit, aber es hilft mir, mich mit den kommenden Aufgaben auseinander zu setzen und mir eine Taktik zu überlegen. Kopfüber in der Arktis an einem Helikopter zu hängen wird aber auch für mich eine völlig neue Erfahrung sein.“

Dr. Natascha Binder – eine starke Frau zwischen Sport, Job und Familie
Doch auch das wird Natascha Binder meistern – wie so vieles in ihrem Leben zuvor. Das 1,64 Meter große Leichtgewicht ist nicht nur Mutter einer 3 Jahre alten Tochter sondern vereint neben der Familie auch Sport und Beruf perfekt. Die Powerfrau aus Düsseldorf hat dabei eine einfache Philosophie: „Mache Dinge mit ganzem Herzen oder lasse sie lieber gleich bleiben“. Die am 1. April 1969 geborene Düsseldorferin lebt ihr Motto: Abitur mit Note 1,6, ein „sehr gut“ für ihre Diplomarbeit in Biochemie und zum Abschluss ihrer Doktor-Promotion eine Glanznote mit Auszeichnung. Seit 1997 arbeitet sie erfolgreich für ein großes Pharmaunternehmen im wissenschaftlichen Bereich. Als Personal Trainer und Mentalcoach arbeitet sie unter anderem mit Olympia Silbermedaillengewinner Christian Süß.
Erst spät kam Natascha Binder zum Mountainbiking. Seit 2005 mischt sie als Quereinsteigerin die Mountainbike-Szene auf und verblüfft mit ihrem Talent die Konkurrenz. 2008 musste sie sich beim Vulkan Bike Marathon über 80 Kilometer nur Olympiasiegerin Sabine Spitz geschlagen geben. 2009 verteidigte die Altersklassen-Weltmeisterin im Mountainbike-Marathon bei den „World Games of Mountainbiking” in Saalbach-Hinterglemm (Österreich) ihren im Vorjahr errungenen WM-Titel über 80 Kilometer und blieb mit einer Fahrzeit von 5:42 Stunden als erste Frau aller Altersklassen unter 5:50 Stunden.

Tägliche Updates aus Kanada
Soweit es die Wettebedingungen und technischen Möglichkeiten zulassen, wird Natascha Binder täglich für das FELT ÖTZTAL X-BIONIC Team aus der eisigen Arktis berichten und uns an ihrem Kampf gegen die Elemente, den sportlichen Herausforderungen und ihren Eindrücken und Emotionen teilhaben lassen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/275228_40627/natascha-binder.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Comments are closed.

Sponsoren

Sponsor werden -->

Dr. Natascha Binder | Flachskampstraße 14a | 40627 Düsseldorf