Impressum | Datenschutz
r2-bike.com MTB RACING
Start

Düsseldorfs Sportlerball


Hach…. war das spannend. Als eine von 3 nominierten Sportlerinnen machte ich mich am gestrigen Abend auf den Weg zu Düsseldorfs Ball des Sports im Düsseldorfer Hilton. Gewählt wurde die Sportlerin, der Sportler und die Mannschaft des Jahres. Stimmberechtigt waren die Sport-Journalisten Düsseldorfs.
Erstmalig gab es in diesem Jahr auch einen Publikumspreis, bei dem jedoch nur ein einziger Preis vorgesehen war und es somit keine Unterscheidung nach Geschlecht oder Mannschaft gab. Hier hatte sich im Vorfeld an den Zwischenständen schon gezeigt, dass man (ich) gegen die großen Düsseldorfer Mannschaften keine Chance haben würde. Also blieb die Hoffnung auf einen Sieg bei der Hauptwahl der Journalisten. Die Konkurrenz war jedoch nicht zu verachten und daher schraubte ich die Erwartungshaltung erstmal in den Boden. Meine Aufmerksamkeit war zum großen Teil auch auf das Packen für die Fulda-Challenge fokussiert, zu der ich am Sonntagmorgen nach dem Sportlerball abreisen sollte.
Der Rahmen der Sportlerwahl war sehr feierlich und ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Herzlichen Dank hier an die Veranstalter und Sponsoren. Mein Tischnachbar Jean Pütz sorgte für sehr kurzweilige Unterhaltung („schauen Sie mir beim Zuprosten tief in die Augen – in meinem Alter kann ich mir 7 Jahre schlechten Sex nicht mehr erlauben….“).
Und dann gegen 21 Uhr die große Überraschung. Bei der Ehrung von Düsseldorfs Sportlerin des Jahres wurde doch tatsächlich mein Name genannt…. Völlig stimmlos krächzte ich ein Dankeschön ins Mikrofon und war überwältigt. Damit hatte ich nicht gerechnet. Aber es fühlt sich gut an, auch heute noch am Tag danach. Es freut mich darüber hinaus sehr, dass auch eine Randsportart, wie das Mountainbiken, auf diese Art und Weise Gehör findet. Auf diesem Wege einen lieben Dank an alles Journalisten, die mir ihre Stimme gegeben haben und natürlich auch an alle Freunde, die sich bei der Publikumswahl für mich eingesetzt haben ;o).
Bei der Heimkehr in der Nacht musste ich erfahren, dass mein Teampartner Tim Lobinger seine Teilnahme an der Fulda Challenge abgesagt hat – schade. Da ich ebenfalls gesundheitlich angeschlagen bin komme ich ins Grübeln. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich über eine Absage der Challenge auch noch kurz nachgedacht. Aber ein Anruf am frühen Morgen in Kanada offenbart, dass es für Tim bereits einen Nachfolger gibt. Nun sitze ich im Flieger nach Vancouver und habe schon einen Teil der Konkurrenten kennengelernt. Es ist doch immer wieder erstaunlich wie schnell der Funke überspringt, wenn man mit Extremsportlern zusammentrifft. Da gibt es offenbar so ein dunkles Areal im Hirn, was zu einem sofortigen interindividuellen Gleichstrom des Karmas führt (oder so ähnlich… habe gerade Eat Pray Love im Flieger gesehen, höhö – nicht mein Film!).
Bin nun sehr gespannt, was die nächsten Tage im Yukon so bringen. Nach einem Weiterflug von Vancouver nach Whitehorse finden morgen die ersten beiden Wettkämpfe statt: ein Hundeschlittenrennen und ein Extreme Cooking Wettbewerb mit Stefan Henssler bei Mitternacht.
Ich werde berichten!
Viele Grüße aus Vancouver schickt Euch
Natascha


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/275228_40627/natascha-binder.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

ein Kommentar

  • Mandy Zentgraf | 17. Jan 2011

    Hallo Süße!Herzlichen Glückwunsch, freue mich sooo für dich!
    Viel Spaß bei deinem Abenteuertrip und komm gesund wieder!!!

  • Sponsoren

    Sponsor werden -->

    Dr. Natascha Binder | Flachskampstraße 14a | 40627 Düsseldorf